Info
Sammeln
Dokumentation
Computer
Amstrad / Schneider
Apple
Atari
Commodore
Sinclair
weitere Hersteller
Taschencomputer
Kuriositäten
Videospiele


IBM PS/2 Model L40 SX
 IBM
 Detailbild
 in der Sammlung...
Der L40SX war das erste Notebook von IBM, der Vorgänger P75 war noch ein "Koffercomputer" mit Plasmadisplay. Mit dem Wechsel der Bauform ging natürlich auch ein großer Teil der Erweiterbarkeit verloren. Dafür war die Grundausstattung für einen tragbaren Computer von 1992 sehr ordentlich: 80 MB Harddisk, 3,5"-HD-Disklaufwerk und 2 MB RAM.

RAM-Erweiterungen waren mit PS/2 SIMMs möglich - es mussten aber spezielle sein, es kann ja nicht angehen, dass ein Notebook mit billigen Standardkomponenten erweiterbar ist.

Das Gehäuse des L40SX hat üppige Außenmaße, das Gerät wirkt sehr robust und ist sehr schwer. Hier hat IBM rasch nachgebessert: Die direkten Nachfolger im schwarzen Gehäuse waren wesentlich kompakter und mündeten in die "Thinkpad"-Baureihe, die bis heute produziert wird.
(C) 2008 B. Jakubaschk
Sie wollen Texte oder Bilder dieser Homepage verwenden? Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen



Prozessor:
80386SX, 20.0 MHz

RAM:
2 MB
(erweiterbar bis 18 MB)

Betriebssystem:
IBM PC-DOS 6.2, Windows 3.1

Textanzeige:
80x25, 16 Farben

Grafikanzeige:
640x480, 16 Farben
LC-Display

Hergestellt:
1992 -

Neupreis:
ca. 5000 €