Info
Sammeln
Dokumentation
Computer
Amstrad / Schneider
Apple
Atari
Commodore
Sinclair
weitere Hersteller
Taschencomputer
Kuriositäten
Videospiele


Toshiba T1000
 Toshiba
 in der Sammlung...
Es ist kaum zu glauben, dass es mal ein Notebook gab, das über 6 Jahre unverändert gebaut wurde. Das zeigt aber auch, wie weit der Toshiba T1000 anfangs seiner Zeit voraus war. Immerhin konnte er einige Zeit von sich behaupten, der weltkleinste PC-Kompatible zu sein. Die eingebauten und von außen nicht zugänglichen Akkus halten etwa 5 Stunden, wenn man das Diskettenlaufwerk nicht benutzt.

Eine Festplatte hat der T1000 noch nicht. Dafür ist MS-DOS 2.11 im ROM eingebaut. Um dieses konfigurierbar zu machen, ist ein 159 Bytes großer Bereich im CMOS-RAM für eine alternative CONFIG.SYS-Datei reserviert. Das genügt gerade, um die deutschen Länder- und Tastatureinstellungen zu hinterlegen - ein Unterfangen, das mich trotz Handbuchstudium eine halbe Stunde gekostet hat. Das Supertwist-LC-Display kann keine Graustufen darstellen, galt aber damals ob seines Kontrastes von 4:1 als sehr gut. Zum Vergleich: Bei heutigen Notebooks gilt 200:1 schon als eher mäßig.
(C) 2008 B. Jakubaschk
Sie wollen Texte oder Bilder dieser Homepage verwenden? Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen



Prozessor:
80C88, 4.77 MHz

RAM:
0,5 MB

Betriebssystem:
MS-DOS 2.11 im ROM

Textanzeige:
80x25, monochrom
LC-Display

Grafikanzeige:
640x200, monochrom

Hergestellt:
1984 - 1990