Info
Sammeln
Dokumentation
Computer
Amstrad / Schneider
Apple
Atari
Commodore
Sinclair
weitere Hersteller
Taschencomputer
Kuriositäten
Videospiele


Commodore A500
 Commodore
 Detailbild
 in der Sammlung...
Der A500 entstand als "Billigausführung" des A1000, der zwar viel bewundert aber aufgrund des horrenden Preises wenig gekauft wurde. Der Schachzug erwies sich als äußerst geglückt - der A500 wurde schnell zum beliebtesten Homecomputer und so zum einzig legitimen Nachfolger des C64. Commodore unterstützte die Entwicklung mit zahlreichen - mal mehr mal weniger geglückten - Werbeaktionen.

Der A500 hat die komplette Schnittstellenausstattung des A1000 und auch einen Speichererweiterungsplatz. Der Busanschluß an der Seite entsprach ebenfalls dem des A1000, saß aber auf der anderen Seite, so daß die A500-Festplatte A590 zwar auch am A1000 lief, dabei aber mit dem Heck nach vorn zeigte.
(C) 2008 B. Jakubaschk
Sie wollen Texte oder Bilder dieser Homepage verwenden? Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen



Prozessor:
68000, 7.14 MHz

RAM:
0,5 MB
(erweiterbar bis 3 MB)

ROM:
256 KB

Betriebssystem:
Kickstart / Workbench 1.2

Videobaustein:
Agnus/Denise

Grafikanzeige:
640x256, 16 Farben
alternativ 320x200x32, Sondermodi: HAM, EHB, Interlace

Tongenerator:
Paula
4 Stimmen mit Samplingsound

Hergestellt:
1987 -

Neupreis:
ca. 560 €