Info
Sammeln
Dokumentation
Computer
Amstrad / Schneider
Apple
Atari
Commodore
Sinclair
weitere Hersteller
Taschencomputer
Kuriositäten
Videospiele


Schneider CPC 664
 Schneider
 Detailbild
 in der Sammlung...
Amstrad setzte das mit dem CPC 464 gefundene Erfolgsrezept konsequent fort: Zuerst gab es ein Diskettenlaufwerk als Zubehör, dann wurde es ins Rechnergehäuse integriert und der daraus entstandene Rechner als CPC 664 verkauft. Mit verdoppeltem Hauptspeicher kam dann schon wenige Wochen später der CPC 6128 auf den Markt.
So wurden verglichen mit seinem Vorgänger und Nachfolger nur sehr wenige CPC 664 produziert. Kaum ein halbes Jahr nach seiner Einführung hatte ihn der CPC 6128 komplett verdrängt.
(C) 2008 B. Jakubaschk
Sie wollen Texte oder Bilder dieser Homepage verwenden? Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen



Prozessor:
Z80, 4.0 MHz

RAM:
64 KB

Betriebssystem:
Locomotive Basic 1.1

Videobaustein:
6845

Textanzeige:
80x25, monochrom
alternativ: 40x25 bei 4 oder 20x25 bei 16 Farben

Grafikanzeige:
640x200, monochrom
alternativ: 320x200 bei 4 oder 160x200 bei 16 Farben

Tongenerator:
AY-3-8910
3 Stimmen + Rauschgenerator

Hergestellt:
1985 -

Neupreis:
ca. 600 €