Info
Sammeln
Dokumentation
Computer
Videospiele
Die besten Spiele
Hersteller
Pongs
Konsolen
Handhelds
Tabletops
Arcade


Nintendo NES Clones
 Nintendo
 in der Sammlung...
 Interstellar Fighter
 Maccgo Genius
 Mega Power II
 Master Boy
 Micro Genius IQ-501
 Micro Genius IQ-901
Es ist erstaunlich zu sehen, dass nicht nur Software raubkopiert wird. In Fernost gibt es offensichtlich einige Firmen, die ohne Lizenz Hard- und Software des Nintendo Entertainment System dreist kopiert haben und nun in großen Stückzahlen nachbauen.

Die Geräte enthalten alle weitgehend identische Elektronik und können ohne einen speziellen Adapter nicht mit den originalen Spielmodulen des NES betrieben werden. Die raubkopierte Software wird daher in charakteristischen gelben Modulen angeboten.

Die Fertigungsqualität ist meist lausig - sowohl was die mechanische Robustheit der Steckverbinder als auch was die Gehäuse angeht. Die meisten Geräte enthalten bereits einige Spiele fest im ROM, was die Hersteller zu abenteuerlichen Aussagen auf den Verpackungen beflügelt: Da werden bis zu 10 Millionen interne Spiele versprochen!

Ein regulärer Import nach Deutschland ist natürlich nicht möglich - das würde Nintendo zu Recht unterbinden. In Osteuropa, in vielen Ländern Asiens und sonstwo auf der Welt scheint das anders zu sein und deswegen tauchen die Geräte auch immer wieder in Deutschland in Importläden und auf Flohmärkten auf.

Es gibt eigentlich nur einen Grund, sich für diesen seltsamen Auswuchs des Videospielemarktes zu interessieren, und das ist die Phantasie, die die Hersteller der NES-Clones beim Gehäusedesign walten lassen. Besonders häufig sind nahezu exakte Kopien der Gehäuse aktuellerer Spielekonsolen - also von außen SNES, Famicom, Sega Mega Drive oder PS One und drinnen steckt der NES-Nachbau. Die Bandbreite ist aber noch viel größer, wie die folgenden Seiten zeigen

Prozessor:
6502, integriert in Chipsatz, 1.79 MHz

Grafikanzeige:
256x240, 16 Farben

Tongenerator:
5 Stimmen

Hergestellt:
1990 -