Info
Sammeln
Dokumentation
Computer
Amstrad / Schneider
Apple
Atari
Commodore
Sinclair
weitere Hersteller
Taschencomputer
Kuriositäten
Videospiele


Sony Data Discman

Der Data Discman war das kleinere von zwei E-Book-Geräten, die Sony 1991 auf den Markt brachte. Es ist kompakt, wenn auch ein wenig dick geraten und nimmt CDs auf, die im EBG-Standard gemastert wurden. Die Disks haben einen Durchmesser von nur 8cm (CD-Singles) und müssen in einen Caddy eingelegt werden. Fertiges Lesefutter wurde komplett mit Caddy geliefert. Das Gerät kann auch Audio-CD-Singles abspielen, dann entspricht die Bedienung normalen tragbaren CD-Spielern.

Um CDs im EBG-Standard herzustellen, war eine Autorensoftware von Sony notwendig. Die Daten wurden zunächst als reiner Text importiert und dann in eine SGML (also eine Dokumentenbeschreibungssprache vergleichbar mit HTML) umgewandelt. Die Software erstellte daraus dann das Format, das auf die CDs gespielt wurde. Die CDs können auf einem PC gelesen werden, das Dateiformat ist aber ohne Anzeigesoftware nur sehr eingeschränkt lesbar.

Für den Data Discman erschienen vor allem Nachschlagewerke. Bei meinem ist das Bertelsmann Universallexikon, Langenscheids Taschenwörterbuch Englisch und eine Postleitzahlen-CD dabei. Die Bedienung ist immer ähnlich. Man kann über ein Menü navigieren oder Suchbegriffe eingeben. Das ist sehr intuitiv und sofort bedienbar. Für Nachschlagewerke mag das auch sehr geeignet sein, einen Roman auf diese Art zu lesen, mit dem Schnurren des CD-Laufwerks als Untermalung und mit Blick auf das hintergrundbeleuchtete aber kontrastarme Display kann ich mir absolut nicht vorstellen. Für den Verkaufspreis von anfangs umgerechnet über 500 Euro hätte man sich zudem ein ganzes Regal voll toller Bücher kaufen können...
Speichermedien:
CD-ROMs mit 8 cm Durchmesser (CD-Singles)

Textanzeige:
32 x 10 LCD monochrom
die gleiche Darstellung ist auch über einen Videoausgang auf einem Fernseher oder Monitor möglich

Grafikdarstellung:
256 x 160 monochrom

Hergestellt:
1991 -